Linux KNOWLEDGE by Spreech 

 home |
Too Cool for Internet Explorer

Proftpd mit MySQL (Inkl. Quota) auf Debian Etch

Bloged in Server by manuel.schwab Sonntag Juli 29, 2007

Hinweis: Hier handelt es sich ausschließlich um die Konfiguration für virtuelle User! Es handelt sich nicht um Systemuser!

1. Benötigte Pakete installieren:

aptitude install mysql-server mysql-client libmysqlclient15-dev phpmyadmin apache2

2. Dem mysql user root ein Passwort zuweisen

mysqladmin -u root password yourrootsqlpassword

3. ProFTPD mit MySQL Support installieren

aptitude install proftpd-mysql

Als Installationsvariante die standalone – nicht die inetd Variante wählen.

4. Als nächsten Schritt erstellen wir eine Ftpgruppe (ftpgroup) und einen Benutzer (ftpuser) auf welche alle virtuellen Benutzer weitergeleitet werden. Die Gruppen- und Benutzernummer 2001 kann durch eine beliebige freie Nummer ersetzt werden.

groupadd -g 2001 ftpgroup
useradd -u 2001 -s /bin/false -d /bin/null -c „proftpd user“ -g ftpgroup ftpuser

5. Nun erstellen wir die mysql Datenbank (ftp) und den mysql Benutzer proftpd, mit welchem wir uns später auf der Datenbank einloggen:

mysql -u root -p

create database ftp;
GRANT SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE ON ftp.* TO ‚proftpd’@’localhost‘ IDENTIFIED BY ‚password‘;
GRANT SELECT, INSERT, UPDATE, DELETE ON ftp.* TO ‚proftpd’@’localhost.localdomain‘ IDENTIFIED BY ‚password‘;
FLUSH PRIVILEGES;

6. Nun werden die benötigten Tabellen in der Datenbank ftp angelegt:

USE ftp;

CREATE TABLE `ftpgroup` (
`groupname` varchar(16) NOT NULL default “,
`gid` smallint(6) NOT NULL default ‚5500‘,
`members` varchar(16) NOT NULL default “,
KEY `groupname` (`groupname`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COMMENT=’ProFTP group table‘;

CREATE TABLE `ftpquotalimits` (
`name` varchar(30) default NULL,
`quota_type` enum(‚user‘,’group‘,’class‘,’all‘) NOT NULL default ‚user‘,
`per_session` enum(‚false‘,’true‘) NOT NULL default ‚false‘,
`limit_type` enum(’soft‘,’hard‘) NOT NULL default ’soft‘,
`bytes_in_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`bytes_out_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`bytes_xfer_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_in_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_out_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_xfer_avail` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1;

CREATE TABLE `ftpquotatallies` (
`name` varchar(30) NOT NULL default “,
`quota_type` enum(‚user‘,’group‘,’class‘,’all‘) NOT NULL default ‚user‘,
`bytes_in_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`bytes_out_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`bytes_xfer_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_in_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_out_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘,
`files_xfer_used` int(10) unsigned NOT NULL default ‚0‘
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1;

CREATE TABLE `ftpuser` (
`id` int(10) unsigned NOT NULL auto_increment,
`userid` varchar(32) NOT NULL default “,
`passwd` varchar(32) NOT NULL default “,
`uid` smallint(6) NOT NULL default ‚5500‘,
`gid` smallint(6) NOT NULL default ‚5500‘,
`homedir` varchar(255) NOT NULL default “,
`shell` varchar(16) NOT NULL default ‚/sbin/nologin‘,
`count` int(11) NOT NULL default ‚0‘,
`accessed` datetime NOT NULL default ‚0000-00-00 00:00:00‘,
`modified` datetime NOT NULL default ‚0000-00-00 00:00:00′,
PRIMARY KEY (`id`),
UNIQUE KEY `userid` (`userid`)
) ENGINE=MyISAM DEFAULT CHARSET=latin1 COMMENT=’ProFTP user table‘ AUTO_INCREMENT=30 ;

quit;

7. Es folgt die Konfiguration von proftpd

Die Datei /etc/proftpd/proftpd.conf öffnen und IPv6 ausschalten indem UseIPv6 auf off gestellt wird.

In der gleichen Datei folgendes am Ende hinzfügen:

DefaultRoot ~

# The passwords in MySQL are encrypted using CRYPT

SQLAuthTypes Plaintext Crypt
SQLAuthenticate users groups

# used to connect to the database
# databasename@host database_user user_password

SQLConnectInfo ftp@localhost proftpd password

# Here we tell ProFTPd the names of the database columns in the „usertable“
# we want it to interact with. Match the names with those in the db
SQLUserInfo ftpuser userid passwd uid gid homedir shell

# Here we tell ProFTPd the names of the database columns in the „grouptable“
# we want it to interact with. Again the names match with those in the db
SQLGroupInfo ftpgroup groupname gid members

# set min UID and GID – otherwise these are 999 each
SQLMinID 500

# create a user’s home directory on demand if it doesn’t exist
SQLHomedirOnDemand on

# Update count every time user logs in
SQLLog PASS updatecount
SQLNamedQuery updatecount UPDATE „count=count+1, accessed=now() WHERE userid=’%u'“ ftpuser

# Update modified everytime user uploads or deletes a file
SQLLog STOR,DELE modified
SQLNamedQuery modified UPDATE „modified=now() WHERE userid=’%u'“ ftpuser

# User quotas
# ===========
QuotaEngine on
QuotaDirectoryTally on
QuotaDisplayUnits Mb
QuotaShowQuotas on

SQLNamedQuery get-quota-limit SELECT „name, quota_type, per_session, limit_type, bytes_in_avail, bytes_out_avail, bytes_xfer_avail, files_in_avail, files_out_avail, files_xfer_avail FROM ftpquotalimits WHERE name = ‚%{0}‘ AND quota_type = ‚%{1}'“

SQLNamedQuery get-quota-tally SELECT „name, quota_type, bytes_in_used, bytes_out_used, bytes_xfer_used, files_in_used, files_out_used, files_xfer_used FROM ftpquotatallies WHERE name = ‚%{0}‘ AND quota_type = ‚%{1}'“

SQLNamedQuery update-quota-tally UPDATE „bytes_in_used = bytes_in_used + %{0}, bytes_out_used = bytes_out_used + %{1}, bytes_xfer_used = bytes_xfer_used + %{2}, files_in_used = files_in_used + %{3}, files_out_used = files_out_used + %{4}, files_xfer_used = files_xfer_used + %{5} WHERE name = ‚%{6}‘ AND quota_type = ‚%{7}'“ ftpquotatallies

SQLNamedQuery insert-quota-tally INSERT „%{0}, %{1}, %{2}, %{3}, %{4}, %{5}, %{6}, %{7}“ ftpquotatallies

QuotaLimitTable sql:/get-quota-limit
QuotaTallyTable sql:/get-quota-tally/update-quota-tally/insert-quota-tally
RootLogin off
RequireValidShell off
SQLNamedQuery gettally SELECT „ROUND((bytes_in_used/1048576),2) FROM ftpquotatallies WHERE name=’%u'“
SQLNamedQuery getlimit SELECT „ROUND((bytes_in_avail/1048576),2) FROM ftpquotalimits WHERE name=’%u'“
SQLNamedQuery getfree SELECT „ROUND(((ftpquotalimits.bytes_in_avail-ftpquotatallies.bytes_in_used)/1048576),2) FROM ftpquotalimits,ftpquotatallies WHERE ftpquotalimits.name = ‚%u‘ AND ftpquotatallies.name = ‚%u'“

SQLShowInfo LIST „226“ „UserQuota – Benutzt: %{gettally}MB von %{getlimit}MB. Sie haben noch %{getfree}MB verfügbaren Speicherplatz.“

SQLNamedQuery gettally2 SELECT „ROUND((bytes_xfer_used/1048576),2) FROM ftpquotatallies WHERE name=’%u'“
SQLNamedQuery getlimit2 SELECT „ROUND((bytes_xfer_avail/1048576),2) FROM ftpquotalimits WHERE name=’%u'“

SQLNamedQuery getfree2 SELECT „ROUND(((ftpquotalimits.bytes_xfer_avail-ftpquotatallies.bytes_xfer_used)/1048576),2) FROM ftpquotalimits,ftpquotatallies WHERE ftpquotalimits.name = ‚%u‘ AND ftpquotatallies.name = ‚%u'“

SQLShowInfo LIST „226“ „UserQuota – Benutzt: %{gettally2} MB von %{getlimit2} MB. Sie haben noch %{getfree2} MB verfügbaren Traffic.“

Anschließend wird die Datei /etc/proftpd/modules.conf editiert.
Hier muss der Bereich

LoadModule mod_sql_postgres.c

auskommentiert werden.

Anschließend starten wir Proftpd neu:

/etc/init.d/proftpd restart

8. Datenbank FTP mit Inhalten füllen

Als erstens kommt ein Eintrag in die Tabelle ftpgroup. Sie enthält Informationen über den Gruppennamen, die Gruppenid und den Benutzernamen des ftp users welcher vorher angelegt wurde.

mysql -u root -p

USE ftp;

INSERT INTO `ftpgroup` (`groupname`, `gid`, `members`) VALUES (‚ftpgroup‘, 2001, ‚ftpuser‘);

In dieser Tabelle müssen zukünftig keine neuen Einträge vorgenommen werden!

Immer wenn ein neuer User angelegt werden muss, so müssen hierfür nur Einträge in den Tabellen ftpquotalimits und ftpuser vorgenommen werden!

Nun erstellen wir unseren ersten Benutzer: exampleuser mit einem Quota von 15 mb und dem Passwort secret.

INSERT INTO `ftpquotalimits` (`name`, `quota_type`, `per_session`, `limit_type`, `bytes_in_avail`, `bytes_out_avail`, `bytes_xfer_avail`, `files_in_avail`, `files_out_avail`, `files_xfer_avail`) VALUES (‚exampleuser‘, ‚user‘, ‚true‘, ‚hard‘, 15728640, 0, 0, 0, 0, 0);

INSERT INTO `ftpuser` (`id`, `userid`, `passwd`, `uid`, `gid`, `homedir`, `shell`, `count`, `accessed`, `modified`) VALUES (1, ‚exampleuser‘, ’secret‘, 2001, 2001, ‚/home/www.example.com‘, ‚/sbin/nologin‘, 0, “, “);

quit;

Nun kann mithilfe eines FTP Clients versucht werden, ob man sich mit den angelegten Benutzerdaten exampleuser:secret einloggen kann.

9. Weitere Benutzer über phpmyadmin anlegen

Zum weiteren anlegen von Benutzern kann man bequem phpmyadmin benutzen.
Wie erwähnt müssen hierfür nur Einträge in den Tabellen ftpuser und ftpquotalimits gemacht werden.

Hier werden die wichtigsten Tabellenfelder erklärt:

ftpuser Tabelle:

  • userid: Der Name des virtuellen Proftpd Benutzers (z.B. exampleuser).
    passwd: Das unverschlüsselte Passwort des Benutzers
    uid: Die Benutzerid der FTP User welche vorher angelegt wurde (i.d.R. 2001)
    gid: Die Gruppenid der FTP User welche vorher angelegt wurde (i.d.R. 2001)
    homedir: Das Homeverzeichnis des Benutzers. Wenn dies nicht existiert, wird dieses angelegt sobald sich der Benutzer das erste Mal einloggt. Der Benutzer kann keine anderen Verzeichnisse, welche außerhalb des Homedirs liegen, einsehen.
    shell: Standarteintrag /sbin/nologin ist ok.

    ftpquotalimits Tabelle: (die folgend genannten Felder sind die wichtigsten. Die restlichen werden automatisch ausgefüllt und müssen nicht beachtet werden!)

  • name: Der Name des virtuellen Beenutzers (z.B. exampleuser)
  • quota_type: user oder group. Normal: user
  • per_session: true oder false. True bedeutet dass das quota limit nur für eine Session gültig ist. Wenn dem User beispielsweise ein Quota von 15 mb zugewiesen wird und dieser während der aktuellen Session 15 mb uploaded, kann dieser nichts mehr uploaden. Aber wenn er sich ausloggt und neu einloggt, kann er wieder 15 mb uploaden. false bedeutet, dass die 15 mb fix sind. Es spielt keine Rolle ob er sich ausloggt und neu einloggt.
  • limit_type: hard oder soft. Ein hard quota limit ist ein Limit, welches niemals abläuft. Während ein soft quota limit vorübergehend ablaufen kann. Standard: hard.
  • bytes_in_avail: Upload limit in Bytes (z.B 15728640 für 15 MB). 0 = unbegrenzt.
  • bytes_out_avail: Download limit in Bytes (z.B 15728640 für 15 MB). 0 = unbegrenzt.
  • bytes_xfer_avail: Traffic Limit in Bytes (Summe aus Up+Download). 0 = unbegrenzt.
  • files_in_avail:Upload limit in Dateien. 0 = unbegrenzt.
  • files_out_avail:Download limit in Dateien. 0 = unbegrenzt.
  • files_xfer_avail:Traffic Limit in Dateien (Summe aus Up+Download). 0 = unbegrenzt.
  • Die ftpquotatallies Tabelle benutzt Proftpd nur intern um die Quotas zu managen. Hier ist kein Eintrag erforderlich!

    Hinweis: Wie erwähnt kann über diese Variante nur virtuellen Usern ein Quota eingeräumt werden via mysql. Systemuser befinden sich nicht in der mysql Datenbank und ihnen kann daher auf diesen Weg kein Quota eingeräumt werden. Die einfachste Methode ist, dass man den Systemusern verbietet sich einzuloggen und man diese anschließend als Virtuelle User in der Datenbank anlegt.

    Hierzu kann man folgendes in die proftpd.conf einfügen:

    AllowUser ftpuser

    AllowGroup ftpgroup

    DenyAll

    Somit darf sich nur noch der user ftpuser auf dem ftpserver einloggen. Da alle virtuellen User über den ftpuser gesammelt werden, klappt es nun super, dass sich nur die virtuellen user einloggen können!

    Angepasst/übersetzt von (DANKE!):
    http://www.howtoforge.com/proftpd_mysql_virtual_hosting_debian_etch
    http://www.proftpd.de/43.0.html

    Kommentare »

    1. Mein Tipp: Ident-Lookup von Proftpd ausschalten. Geht dann schneller. :-)

      Trackback by Käfertal August 12, 2007 6:31 am

    2. Und wie stellt man das an? ;)

      Trackback by Daniel Oktober 8, 2007 5:10 pm

    3. Man editiere einfach die datei proftpd.conf,liegt normal in /etc/proftpd/ drin :) dort gibt es einen eintrag mit „IdentLookups“.diesen auf off setzen.

      also so muss es dann letztendlich aussehen:
      IdentLookups off

      Trackback by manuel.schwab Oktober 8, 2007 5:37 pm

    4. Hallo,

      wenn ich eine Datei hochlade so sinkt mein Freitraffic Рaber wenn ich die Datei wieder l̦sche steigt er wieder?
      Sollte der Traffic nicht beim löschen einer Datei gleich bleiben?

      Trackback by Alexander Müller Dezember 16, 2007 1:56 pm

    5. Hey Alexander,

      sollte normal nicht passieren, ich kann das gerade hier auch nicht „nachsimulieren“, bei mir passt es.
      Kann es sein dass du vielleicht Felder in der DB verwechselst?
      Es sehen ja alle recht ähnliche aus was den Traffic betrifft.

      Gruß

      Trackback by manuel.schwab Dezember 16, 2007 10:23 pm

    6. Kleiner Fehler bei der Anzeige des freien Speichers

      Fehlerhafte Zeile:
      SQLNamedQuery getfree SELECT „ROUND(((ftpquotalimits.bytes_in_avail-ftpquotatallies.bytes_in_used)/1048576),2) FROM ftpquotalimits,ftpquotatallies WHERE f$

      Es fehlt die Selektion, f$ ist ein Hinweis darauf, das der Code aus dem Editor NANO kopiert wurde.

      Ändern in:
      SQLNamedQuery getfree SELECT „ROUND(((ftpquotalimits.bytes_in_avail-ftpquotatallies.bytes_in_used)/1048576),2) FROM ftpquotalimits,ftpquotatallies WHERE ftpquotalimits.name = ‚%u‘ AND ftpquotatallies.name = ‚%u'“

      Dieses HowTo hat mir sehr geholfen – vielen Dank!

      Daniel

      Trackback by Daniel April 1, 2008 10:27 am

    7. Hey Daniel,

      Danke für den Hinweis, werde das entsprechend ändern.

      Gruß

      Trackback by manuel.schwab April 1, 2008 7:15 pm

    8. Hallo, deine Anleitung bezüglich Proftpd / Mysql ist ginial! Recht Herzlichen Dank, hast mir sehr weiter geholfen!

      Bitte mach weiter so!

      Gruss Julian

      Trackback by Julian Juni 8, 2008 3:00 pm

    9. Hallo, erst mal danke für diese Anleitung.
      Bin Proftpd Neuling. Was sich scheinbar bemerkbar macht. Kann über FireFTP keine Verbindung herstellen. Weiss nicht woran es liegen könnte. Vieleicht kann einer von euch mir weiterhelfen.
      Unter 7. erhalte ich viele Sonderzeichen könnte es sein, dass ich noch einige Einstellungen in der proftpd.conf nicht richtig habe?
      z.B. Hier:
      # Set the user and group that the server normally runs at.
      User proftpd
      Group nogroup

      ich weiss nicht wo ich beginnen soll mit der Suche.
      Bin für jede Hilfe Dankbar!

      Gruss Hansruedi

      Trackback by Hansruei Februar 6, 2009 8:02 pm

    10. Hallo Hansruedi,

      vielen dank für deinen hinweis bezüglich Punkt 7.

      Ein WordPress Update hat mir da wohl irgendwas kaputt gemacht… ;)

      Habs kurz überarbeitet und nun sollte alles passen.
      Bitte versucht es nochmals, falls es nicht klappt, einfach nochmal melden.

      Gruß Manuel

      Trackback by manuel.schwab Februar 7, 2009 11:26 pm

    11. hi,
      bei mir kommt immer folgende fehlermeldung:
      #1064 – You have an error in your SQL syntax;

      was kann ich tun? wie kann ich die tabellen anlegen oder kann mir einer seine exportieren?

      Trackback by flo April 22, 2009 9:08 pm

    12. hi,

      da stimmt was nicht bei den create statements – da hats bei nem update bei mir wohl wieder was zerschossen :(
      ich passe das morgen an dann sollte es gehen!

      Trackback by manuel.schwab April 22, 2009 11:13 pm

    13. Hallo,

      Dank erst einmal, dass Du Dir so eine Mühe machst, aber
      ich hab nun alles abgearbeitet und nix …

      nach einem /etc/init.d/proftpd check-config
      bekomme ich

      – Fatal: unknown configuration directive ‚SQLAuthTypes‘ on line 5 of ‚/etc/proftpd/proftpd.conf‘

      Was nun ?

      Gruß Mirko…

      Trackback by Mirko Juli 7, 2009 5:07 pm

    14. hmmm, das how to von mir ist 2 jahre alt, wahrscheinlich hat sich da irgendwas an der config von proftpd geändert so dass es diese directive jetzt nicht mehr gibt oder anders heißt.

      müsstest du vielleicht mal direkt in der doku nachlesen oder unter proftpd.de Hilfe einholen.

      Trackback by manuel.schwab Juli 7, 2009 9:18 pm

    15. Nabend…

      1. stimmt, hab ein Downdate gemacht, jetzt geht es :-))
      2. musste ich mich mit den Zeichen beschäftigen, da mein SQL
      Teather gemacht hat :-((.
      Aber die Anmeldung usw. geht nun :-)).
      3. Binn ich immer noch verzweifelt am Suchen, warum dass
      mit dem Quota nicht geht.
      Er will es einfach nicht in die Tabelle eintragen…

      Aber wenn ich soweit binn, melde ich mich noch mal.

      Gruß Mirko…

      Trackback by Mirko Juli 7, 2009 11:41 pm

    16. was genau meinst du damit, dass er es nicht in die tabelle eintragen möchte?
      Wie möchtest du denn Einträge in die Quota-Tabelle vornehmen?

      Trackback by manuel.schwab Juli 8, 2009 11:29 am

    17. Hallo,

      ich habe den Server schon ewig damit laufen, nur kann ich gewisse User auch mal einfach deaktivieren ohne sie gleich aus der DB zu löschen?

      Trackback by SpamKiller Juli 8, 2009 3:13 pm

    18. mein Proftpd reagiert nämlich irgendwie über die DB nicht auf GID oder GROUP

      Trackback by SpamKiller Juli 8, 2009 3:14 pm

    19. ich glaube dass es bei dem proftpd – zumindest in der version für welche das how to war – nicht möglich ist user nur zu deaktivieren.

      Aktuell habe ich pureftp im Einsatz, auch mit Quota und Benutzerverwaltung über eine sql datenbank.
      Dort besteht die Möglichkeit die Benutzer zu aktivieren / deaktivieren wie man will.
      Ich versuche mal ein entsprechendes How To diese / nächste Woche hier reinzustellen.

      Trackback by manuel.schwab Juli 8, 2009 11:05 pm

    20. danke! Ich habe mir ein eigenes kleines Portal mit php programmiert um meinen Server zu stuern. Also Dienste starte und stoppen sowie benutzer anlegen und co…

      Trackback by SpamKiller Juli 10, 2009 10:47 am

    21. Hallo Trackback,

      ich meine die Up und Downloads, die werden nicht in die
      Tabelle geschrieben.

      Ich kann schieben was ich will, die Ausgabe ist immer
      „Sie haben noch 1.00 MB verfügbaren Speicherplatz.“

      Soweit ich das Begriffen habe, schreibt er die Up und
      Downloads in die Tabelle ftpquotatallies um sich zu
      merken, was der User gemacht hat.

      Ich vermute mal, dass es auch daran liegt, dass noch
      ein Zeichen geändert werden muss.
      Deine proftpd.conf einfach durch markieren -> kopieren
      und einfügen zu nutzen, geht leider nicht.

      Anfangs, wie oben geschrieben hatte ich das Problem,
      dass garnichts lief, ich hatte immer die Ausgabe
      „{null} MB“, nach langem suchen hab ich da nun
      die MB-Angaben, aber irgendwo muss da noch was
      falsch sein.

      Wenn Du so nett bist, könntest Du ja die proftp.conf
      als Download anbieten.

      Ich denke, dass ich nicht der einzige bin, der das
      Problem hat.

      Das gleiche Problem hatte ich auch mit dem Anlegen der
      Tabellen, da musste ich auch erst einmal hinter steigen,
      was mein Editor (gedit 2.22.3) aus den Zeichen gemacht hat.
      Erst als ich mir das als SQL-Code anzeigen lassen hab,
      hatte ich den Fehler bemerkt.

      Gruß Mirko…

      Trackback by Mirko Juli 11, 2009 10:48 am

    22. Sorry, es sollte hallo manuel.schwab heißen und nicht
      Trackback :-))…

      Peinlich :-((

      Trackback by Mirko Juli 11, 2009 10:50 am

    23. Hallo,

      ich habe mal die conf Datei hochgeladen:

      http://linux.manuelschwab.de/wp-content/uploads/2009/07/proftpd_conf.txt

      Trackback by manuel.schwab Juli 21, 2009 11:06 pm

    24. Hallo,
      benutze eine ähnliche Variante. Klappt ausgezeichnet.
      Allerdings gibt es ein Problem bei dem Erstellen der ftpuser-Verzeichnisse. Diese werden offenbar mit den Rechten 700 angelegt. Wie stellt man es an das 770 vergeben wird?
      Gruß Joe

      Trackback by Joe Mai 14, 2010 2:13 am

    25. Hallo,
      benutze eine ähnliche Variante. Klappt ausgezeichnet.
      Allerdings gibt es ein Problem bei dem Erstellen der ftpuser-Verzeichnisse. Diese werden offenbar mit den Rechten 700 angelegt. Wie stellt man es an das 770 vergeben wird?
      Gruß Joe
      Sorry, vorherig war meine Mail falsch

      Trackback by Joe Mai 14, 2010 2:14 am

    26. Hallo,

      ich verstehe das nicht ganz mit der Gruppen Tabelle. Kann die nicht auch weggelassen werden? Wozu ist die genau da? Unter http://www.proftpd.de/MySQL-und-Quota.27.0.html wird nur eine User Tabelle benutzt.

      Trackback by Arne September 12, 2010 4:55 pm

    27. Hi,

      wieso löscht du meinen Kommentar ohne zu antworten?

      Trackback by Arne September 12, 2010 8:27 pm

    28. hallo,

      dein kommentar wurde nicht gelöscht – ich hatte ihn nur noch nicht freigegeben ;-)

      Bezüglich deiner Frage:
      Ich hatte mich bei diesem HowTo an folgendem Tut orientiert (bzw. größtenteils einfach übersetzt):
      http://www.howtoforge.com/proftpd_mysql_virtual_hosting_debian_etch

      Dort wurde dies so gehandhabt, dass auch eine Gruppe angelegt wird. Es gibt aber sicherlich einige verschiedene Möglichkeiten, von daher kannst du auch gerne die von proftp.de versuchen, ist vielleicht sogar aktueller.

      Trackback by manuel.schwab September 12, 2010 8:40 pm

    Leave a comment


    RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

    Powered by Wordpress, theme by Dimension 2k